Nichts weiter als Geniales und Kolossales rundum Sneaker, Mode, Medien und Lifestyle.

von dirk I hamburg I 28 Februar 2019

Zornig frisch zurück aus den Achtzigern. Der adidas Marathon Tech.

Marathon – für Freunde der griechischen Mythologie, Sohn des Epopeus, der wiederum der Spross von Poseidon ist. Für Freunde der Leichtathletik ist Marathon eine auf Asphalt und Schotter ausgetragene Langstreckenlaufveranstaltung und olympische Disziplin seit 1896.

Kein Wunder also, dass adidas seine Laufrakete 1980 nach der olympischen Extremdisziplin benannt hat. Der Marathon sorgte auf Anhieb weltweit für große Begeisterung bei den Athleten und war der erste Schuh mit Luftdämpfung. Optisch markant vor allem die konkav zulaufende, dreiteilige Laufsohle und das Dellinger-Web auf der Zwischensohle für mehr Stabilität.

Genau genommen hieß das erste Modell Marathon 80, später dann Marathon Trainer, Marathon TR und 1990 folgte der Marathon Trainer II. Zwischen 1980 und 1992 wurde der Runner mehrfach verändert. Beispielsweise mehr Veloursleder und weniger Nylon-Mesh und schlussendlich ein paar TPU-Ösen weniger an der Ghillie-Lacing-Schnellschnürung.

Was konstant blieb und nach wie vor die Langlaufleichtathleten überzeugte, waren drei Punkte des Dreistreifs: optimale Dämpfung auf hartem urbanen Boden, perfekter Tragekomfort und – Dank des Mesh-Obermaterials – eine für damalige Verhältnisse revolutionäre Belüftung auf den anspruchsvollen 42 km Extremtrails, egal ob bei Hitze, Kälte, Eis oder Schnee.

Unverkennbares Markenzeichen war jedoch stets der aggressive Look der schwarzen Laufsohle mit seinem Stacheldesign und dem ausgeprägten Fersenüberstand für ein optimiertes Abrollverhalten auf unwegsamem Gelände. Doch gerade diese Eigenheit polarisierte bei den Nichtprofisportlern. Denn Eigentümlichkeit hin oder her – irgendwie erinnerte die gestachelte Sohle an einen geplatzten Igel und wollte außerhalb des Leistungssports nicht so wirklich in den urbanen Alltag, beziehungsweise Mainstream passen. Und so war und ist der Marathon vorbehaltslos ein wahrer Liebling unter Laufsportexperten und Laufschuhklassikerenthusiasten.

Nach den Neuauflagen im Jahr 2000 und einer hochwertigen Volllederedition zwei Jahre später, dauerte es nun weitere 16 Jahre bis zu einem nächsten mutigen und wieder mal nicht unumstrittenen Schritt. Denn der Marathon Tech kommt zwar bis zur Hüfte im vertrauten Gewand des klassischen TR daher – atmungsaktives Mesh an Synthetik-Wildleder. Doch unterhalb der Gürtellinie fußt der Marathon Tech auf der Boost-Zwischensohle aus dem 21. Jahrhundert und sorgt damit gleich für drei Dinge: zeitgemäßen Tragekomfort, urbane Lässigkeit und wohl auch für kontroverse Diskussionen unter Kennern und Sammlern. Immerhin unterstreicht das markante Dillinger-Web weiterhin die Wiedererkennbarkeit.

Von den aktuell neun Modellen macht vor allem der himmelblaue mit silbernem Dreistreif Lust auf urbane Sprints. Und noch einen Deut lässiger und etwas mutiger ist die Variante mit dem Mesh in Frozen Strawberry an grauem Velours zum silbernen Dreistreif. Kurzum: Tech this out!