Nichts weiter als Geniales und Kolossales rundum Sneaker, Mode, Medien und Lifestyle.

Feines aus der Kategorie Werbung

von dirk I hamburg I 28 März 2013

„We are Traffic“. Von der Hamburger Radfotoserie zum Crowdfunding-Projekt.

Das Fahrrad hat in den letzten 15 Jahren mehr an Prestige und Relevanz gewonnen als in den gesamten 150 Jahren davor. Längst ist es vom profanen Fortbewegungsmittel zum Lifestyle-Objekt avanciert, zum modernen, schnellen Transportmittel, zum Ausdruck einer umweltbewussten Haltung und (…)

unbedingt nahtlos weiterlesen … »

von dirk I hamburg I 1 November 2011

Swipen ist das neue Blättern.

Das iPad hat das Leseverhalten in gewissem Maße revolutioniert. Auch wenn ich nach wie vor am liebsten oldschool lese, also analog. Aber „Haptik beats Technik“ hin oder her: Digital lassen sich eine Menge toller Sachen beim Lesen und Blättern interaktiv (…)

unbedingt nahtlos weiterlesen … »

von dirk I hamburg I 18 Oktober 2011

Die digitale Revolution und das Phänomen Crowdsourcing. Hurra, hurra, die Blog-Schokolade ist, ähh … war da.

Der Social-Media-Hype ist eine Geschichte voller Missverständnisse. Dabei ist die Idee grundsätzlich nicht neu. Schon in den Achtzigerjahren gab es beim NDR das von Hörfunkurgestein Lutz Ackermann moderierte und geprägte, landesweite und bis dato erfolgreiche Radioformat „Plattenkiste – Hörer machen ein (…)

unbedingt nahtlos weiterlesen … »

von dirk I hamburg I 20 September 2011

Kleben und kleben lassen. Wenn Schreibtischtäter einen modernen Häuserkampf anzetteln.

Wer nach 1985 geboren ist, kennt es wohl eher als Mosaikfilter bei den gängigen Grafikprogrammen. Gemeint ist der pixelige 8-Bit-Grafik-Look legendärer Achtzigerjahre-Konsolenspiele. Ob 1982 an der Atari 2600 bei „Asteroids“, „Space Invaders“, „Defender“. Oder vier Jahre später an der Nintendo (…)

unbedingt nahtlos weiterlesen … »

von dirk I hamburg I 5 August 2011

Hanseat trifft Urban Art. „Heliumcowboy Art Space“ vs. „Place de la créativité.“

TRINITY, FRONT, MOJO, UNIT, GUM. Bis Anfang Zweitausend war allein der Clubname Garant für coole Partys. Als Off-Locations immer mehr in Mode kamen, orientierte man sich an den Line-Ups der angesagten DJs, alternativ dienten spätestens vor Ort, die von draußen (…)

unbedingt nahtlos weiterlesen … »

von dirk I hamburg I 4 August 2011

Kunst vs. Kitsch. Wie die nix sagende Nixe in der Alster für Dialog sorgt.

Das Polystyrolobjekt an sich ist nicht wirklich schön. Nein, sogar ein wenig hässlich, etwas pornös in Mimik und Gestus und etwas trashig. Aber Schönheit liegt ja bekanntlich im Auge des Betrachters.

von dirk I hamburg I 1 August 2011

„Meglio stasera“. Vom rosaroten Panther zu Michael Bublé zu NIKE Hyperfuse.

Was haben Blake Edwards Filmklassiker von 1963 „Der rosarote Panther“, Michael Bublé und NIKE gemeinsam? Abgesehen von fast uneingeschränkter Coolness eigentlich gar nichts – oder doch? Doch, denn alle drei untermauern ihre Lässigkeit mit „Meglio stasera“, was ungefähr so viel heißt wie (…)

unbedingt nahtlos weiterlesen … »