Nichts weiter als Geniales und Kolossales rundum Sneaker, Mode, Medien und Lifestyle.

von dirk I hamburg I 23 Juni 2015

Ein Rock ’n’ Roller von der Sohle bis zum Senkel. Der NB 998 „Connoisseur Guitar“.

Die allerbesten Sneakermodelle ever stammen allesamt aus den Achtzigerjahren, viele sogar aus den Siebzigern. Da kann man wohl beherzt und bedenkenlos mit dem Kopf nicken, die vergangenen Jahrzehnte gedanklich kurz zurückspulen und zustimmen. Und doch gibt es durchaus nennenswerte Klassiker aus den stagnierenden Neunzigern.

Der feine Highender mit der Nummer 998 aus dem Hause New Balance ist so ein All-Time-Favourite. Erstmals erschien der Runner 1993 auf der Bild- bzw. Lauffläche. Das ist 22 Jahre her und vieles war im Umbruch. Bill Clinton wird Präsident und löst George W. Bush Senior ab. In Russland finden die ersten freien Wahlen statt. Mitten in Europa wütet ein Kampf der Religionen namens Bosnienkrieg. Deutschland bekommt fünfstellige Postleitzahlen und der Flussregenpfeifer ist Vogel des Jahres.

Relevant wie bahnbrechend für den musikalischen Soundtrack zum Jahr 1993 sind Vinyl-Longplayer wie „leathal injection“ von Ice Cube, „19 naughty III“ von Naughty by Nature, „the body-hat syndrome“ von Digital Underground, songs of faith and devotion“ von Depeche Mode, „republic“ von New Order, „debut“ von Björk, „emergency on planet earth“ von Jamiroquai, „doggystyle“ von Snoop Doggy Dogg, „wild wood“ von Paul Weller und „midnight marauders“ von A Tribe Called Quest. Doch zurück nach Boston Massachusetts, dem Epizentrum des internationalen Running-Booms und Austragungsort des legendären Boston-Marathons und Sitz des New Balance Headquarters, inklusive Fertigungsstätte.

Hier entsteht in detaillierter, liebevoller Kleinarbeit das Modell 998. In dem feldmausgrauen Edelrunner steckt jede Menge Technik für den anspruchsvollen Streckenläufer. Neben unterschiedlichen High-Tech-Materialien sorgt vor allem das Dämpfungssystem ABZORB für höchsten Laufkomfort. Dahinter steckt ein ausgeklügeltes Silikonkissensystem, speziell konzipiert für größtmögliche Dämpfung im Mittelsohlenbereich. ABZORB – die anspruchsvolle Antwort auf die konventionelle EVA-Zwischensohle. Deutlich leichter. Spürbar formstabiler. Definitiv komfortabler. Und doch bleibt die schnittige Ausdauergranate eher ein Geheimtipp unter Kennern und Könnern.

Seit einigen Jahren taucht er plötzlich immer mal wieder auf, meist im Terzett mit seinen Brüdern, dem 997 und dem 999. Und doch ist der 998 irgendwie der Stylishste von den dreien und wird nicht nur von Bequemlichkeitsliebhabern gern als anmutige Alternative zum 1500 umschwärmt. Dabei ist er deutlich seltener vorzufinden und ausschließlich im gehobenen Schnürschuhfachhandel distribuiert.

2015 setzt die „Connoisseur’s Collection“ die Style-Messlatte ans oberste Level. Wie der Name bereits prophezeit: Kenner und Genießer aufgepasst! Den Anfang machte im April der Connoisseur Summer. Mit dem Connoisseur Authors und dem Connoisseur Painters erschien jeweils eine Hommage an die großen Dichter und Maler der USA, farblich akzentuiert im Suede und Mesh der Editionen.

Das neueste Gesellenstück feinsten Genießerhandwerks made in USA ist der Connoisseur Guitar. Inspiriert vom amerikanischen Rock ’n’ Roll. Farblich angelehnt an die Fender-Legenden Stratocaster und Telecaster Esquire. Hochwertiges Wildleder in Elefantengrau zu fluffigem Mesh in Kieselgrau. Dazu ein steingraues Inlay, fein abgestimmt auf das silbergraue Logo und zementgraue Senkel. Als kleiner Kontrast: Fersenpatch und Fersenverstärkung in Signalgrau. Bämm! Grauer Alltag kann so schön sein.

Zufall oder Absicht? Für alle, die meinen, dass eh nur das Original zählt: Der Connoisseur Guitar kommt dem Colorway vom Prototyp 1993 verblüffend nah. Also nichts wie her mit dem Gitarrensolo!