Nichts weiter als Geniales und Kolossales rundum Sneaker, Mode, Medien und Lifestyle.

von dirk I hamburg I 24 Februar 2017

Von wegen abgerockt: Der New Balance 998 CBL „Connoisseur Guitar“.

Einer der wohl schicksten Sneaker des Jahres ist gar nicht von 2017. Genau genommen auch nicht von 2016. Der beachtenswerte Highender mit der Ziffrigkeit 998 aus dem Hause New Balance stammt genau genommen aus dem Jahr 2015. Obwohl das Modell bei ganz genauer Betrachtung natürlich ein Retro-Runner ist und erstmals 1993 auf der Bild- beziehungseweise Lauffläche erscheint.

1993? Das war als Bill Clinton Präsident der USA wurde und New Order ihr sechstes Studioalbum „Republic“ veröffentlichten. Der 998 ist einhundert Prozent Handwerkskunst – gefertigt im New Balance Headquarter in Boston Massachusetts, wo der internationale Running-Boom entstand und bis heute der berühmte Boston-Marathon ausgetragen wird.

Wo Made in USA draufsteht, ist auch heute noch Made in USA drin. In liebevoller Kleinarbeit wird in Boston das Technikwunder für anspruchsvolle Streckenläufer und stilbewusste City Slicker komponiert. Neben High-Tech-Materialien sorgt vor allem das Dämpfungssystem ABZORB für besten Laufkomfort. Dahinter steckt ein ausgeklügeltes Silikonkissensystem, konzipiert für größtmögliche Dämpfung im Mittelfußbereich. ABZORB ist die anspruchsvolle Antwort auf die konventionelle EVA-Zwischensohle. Leichter. Formstabiler. Komfortabler.

Und doch ist die markante Ausdauerkoryphäe eher ein Geheimtipp. Neben seinen Brüdern, dem 997 und dem 999, ist der 998 ganz klar der Schniekeste.

Mit der „Connoisseur’s Collection“ setzten die Bostoner Edelschuster die stilistische Messlatte ans obere Level. Der Name kündigt es bereits an: Kenner und Genießer aufgepasst! Der 998 CBL Connoisseur Guitar ist eine Hommage an den Rock ’n’ Roll.

Hochwertiges Wildleder in Dark Black im Kontrast zu bühnenbodengrauem Mesh. Und dann knallt’s richtig: blaues Inlay zu roter Innensohle. Dasselbe Zinnoberrot ziert in flauschig wildem Wildleder das Logo am Außenrist sowie den Fersenpatch. Das Royalblau des Inlays akzentuiert noch die Außensohle. Final eine Fersenverstärkung im Silbergrau eines Klinkensteckers – fertig ist der Rockstar.

Quasi der Hybrid aus drei Rockgitarrenlegenden: Jimi Hendrix’ schwarzweißer Fender Stratocaster von 1967, Johnny Ramones blauweißer Mosrite Blue Ventures II von 1974 und Brian Mays Red Special von 1963. Mehr Rock und mehr Roll am Fuß geht kaum.